Allgemeine Erläuterungen zum Schmerzensgeld:

Schmerzensgeld: Es kann nach § 253 BGB oder auch nach § 847 BGB verlangt werden.

Höhe des Schmerzensgeldes: Eine der bedeutensten Fragen der Patienten, die sich vertrauensvoll an einen Rechtsanwalt wenden, ist die nach der Höhe des zu erwartenden Schmerzensgeldes. Dazu müssen wir ein wenig ausholen: Schmerzensgeld wird immer nach den Umständen des Einzelfalls bestimmt, also z.B. nach der Schwerde der Verletzungen, der Häufigkeit von notwendigen Opertionen, der Dauer eines Krankenhausaufenthalts oder dem Verbleiben von Dauerschäden etc. Hier gibt es eine Vielzahl von Besonderheiten in jedem Einzelfall, so dass hier keine Aufzählung möglich ist. Immer wieder hat die Frage nach der angemessenen Höhe eines Schmerzensgeldes Gerichte beschäftigt. So entstand in den letzten Jahrzehnten eine Flut von Einzelentscheidungen, die in so genannten Schmerzensgeld-Tabellen gesammelt werden. Einem juristen Laien ist es kaum möglich, aus dieser Flut von Einzelentscheidungen das im Einzelfall richtige und angemessene Schmerzensgeld zu bestimmen. Schmerzensgeld-Tabellen, die in letzter Zeit immer wieder im Internet aufgetaucht sind, vermitteln eine sehr trügerische Gewissheit über die Höhe des eigenen angemessenen Schmerzensgeldes. In der Regel kann das Schmerzensgeld durch besondere Umstände des Einzelfalls deutlich nach oben oder unten abweichen. Die Tabellen sind derart stark verkürzt, dass sie im Grunde keine Aussagekraft haben und lediglich ein Vorstellung von einer möglichen Richtung geben können. Eine ersthafte Beurteilung der Höhe eines angemessenen Schmerzensgeldes ist erst nach Studium der Dokumentationsunterlagen möglich. Vorher kann nur eine unverbindliche Einschätzung gegeben werden.

Eine unverbindliche Einschätzung zur Höhe eines angemessenen Schmerzensgeldes erteilen wir Ihnen auch in Ihrem Fall gerne kostenlos. Nutzen Sie einfach unsere Formulare oder rufen Sie uns an.

Bei der Bewertung eines angemessenes Schmerzensgeldes sind unter anderem folgende Kriterien zu beachten:

1.

Schmerzensgeld als Ausgleich

  • Art und Schwere der erlittenen Gesundheitsbeschädigungen
  • Dauer und Folgen der körperlichen Beeinträchtigungen
  • psychologische Belastungen
  • weitere Kriterien: z.B.  Auseinanderbrechen einer Beziehung oder einer Familie; Unübersehbarkeit des weiteren Krankheitsverlaufs oder Ausfall eines geplanten Urlaubs etc.

2.

Schmerzensgeld als Genugtuung

  • Umfang des Verschuldens
  • wirtschaftliche Verhältnisse des Schädigers
  • wirtschaftlichen Verhältnisse des Geschädigten
  • Zögerliche Schadensregulierung durch Versicherung

3.

 Ermessen bei Schadensbemessung

 

4.

Mitverschulden an der Gesundheitsbeschädigung

 

5.

Bagatellschädigungen

 

6.

Vorteilsausgleich


Diese und eine Reihe weiterer Kriterien sind bei der Bemessung der Höhe des angemessenen Schmerzensgeldes zu berücksichtigen. Dabei sind zudem in der jüngsten Rechtsprechung deutliche Tendenzen zu wesentlich höheren Schmerzensgeldern zu erkennen. Auch insoweit können die einschlägigen Schmerzensgeldtabellen nur Anhaltspunkte für die Höhe des Schmerzensgeldes bieten.

 


Lesen Sie auch:

BehandlungsfehlerBehandlungsfehler - Definition und Bedeutung | Behandlungsfehler beim Zahnarzt | Frist und VerjährungSchadensersatz beim BehandlungsfehlerBehandlungsfehler und Medizinischer Dienst (MDK) | Checkliste

 

zurück

kostenlose Ersteinschätzung

Eine telefonische Ersteinschätzung und Beratung über Ihre Möglichkeiten (circa 15 Minuten) ist bei uns kostenlos!
Stellen Sie also Ihre Fragen einfach telefonisch unter

0431 / 800 93 80

(Kiel)

040 / 8080 74 740

(Hamburg)

Sie können sofort mit einem unserer Rechtsanwälte sprechen.

Bundesweite Vertretung Ihrer Interessen

Wir vertreten seit Jahren ausschließlich geschädigte Patienten - bundesweit!

Deutschlandkarte

Rechtsanwälte Kanzlei SHB

Nutzen Sie die Erfahrung unseres gesamten Anwaltsteams:

RA Scharnberg klohneRA Scharnberg RA Bergmann klohneRA Bergmann
RA Hahn klohneRA            Hahn RAin Krayenhagen klohneRAin Krayenhagen
RAin Petersen klohneRAin Petersen Rechtsanwätlin HenzeRAin        Henze
RA-Kaatsch klohneRA Prof. Dr. med. Dr. jur. Kaatsch RA Conradt klohneRAin Conradt

 

Wir sind für Sie da. Rufen Sie einfach an und informieren sich über Ihre Möglichkeiten.

TÜV zertifizierte Qualität

logo tuev nord

Um sicherzustellen, dass wir unsere Mandanten bestmöglich betreuen können, haben wir vom TÜV-Nord unser Qualitätsmanagement nach ISO 9001  zertifizieren lassen. Die Kanzlei SHB steht für Qualität. Dies hat uns der TÜV Nord nun bestätigt!

Mandantenmeinungen

Die Kanzlei SHB gehört zu dem bundesweit geprüften Anwalts-Netzwerk der ÖRAG (Rechtsschutzversicherung der Gruppe öffentlicher Versicherer und der Sparkassen-Finanzgruppe)!

qualitaetssicherungLesen Sie hier mehr: "Mandantenmeinungen"